Faltschachteln

  • Alle auswählbaren Faltschachteln sind sofort online kalkulierbar
  • Individuelle Sonderanfertigungen auf Anfrage

 

Mehr Infos
Bedruckte Faltschachteln sind vielseitig einsetzbar und finden in jedem Unternehmen Verwendung. Die Faltschachtel wirkt als Markenbotschafter, nützliches Give-away oder direkt beim Konsumenten am „Point of Sale“. Faltschachteln sind mit großem Abstand auf Platz 1 der Verpackungsarten. Beliebt, sympathisch und umweltfreundlich aus stabilem Chromokarton mit unterschiedlicher Stärke des Kartons und in den Flächengewichten bei Ihrer Faltschachteldruckerei online kalkulierbar. Auch als Kissenschachteln bestellbar.

Ihre Faltschachtel bedruckt von labelprint24

  • Alle Branchen und Industrien
  • Faltschalteln nach Kundenwunsch
  • Standardgrößen 
  • Freies Format wählbar
  • Online kalkulierbar mit Sofort Preis
  • Schnelle Lieferzeiten

Faltschachteln mit Einstecklasche

Jede bedruckte Faltschachtel ist einzigartig in Form und Funktion, da sie als individuelles Werbemittel für das zu verpackende Produkt hergestellt wird. Faltschachteln (oder auch Faltkartons) können aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt werden: 

Wir von labelprint24 verwenden als Verpackungsmaterial ausschließlich besonders stabilen Chromokarton in unterschiedlichen Papierstärken. Chromokarton weist eine hohe Festigkeit des Papier-Materials auf und wird daher in der Faltschachtelindustrie gern anstatt von Wellpappe, Vollpappe oder anderen Feinkartonagen verwendet. Kartonagen aus Plastik sind weniger preiswert, weisen eine höhere Umweltbelastung auf und lassen sich schlechter recyclen. Diese Art Faltkarton produzieren wir daher nicht. Bedruckbare kleine Faltschachtel-Boxen finden überall Verwendung (Industrie, Handel, Gewerbe). 
 
In der Pharma- und Arzeimittelindustrie kommt die Faltschachtel bei kleinen Rationen von Arzneien oder Präparaten als Verpackung fast ausschließlich zum Einsatz. Um derartige Medikamentenblister (auch Durchdrückpackung) in bedruckten Faltschachteln mit Einstecklasche zu verpacken, werden die wiederverschließbaren Deckel der Schachteln meist mit einer oder zwei seitlichen Einstecklaschen versehen. Faltschachteln mit Einstecklasche sind oft mit Sicherheitsschlitzen und einem Staubschutz ausgestattet. Ihre Aufgabe ist es, das Eindringen von Staub und anderen Fremdkörpern in das Schachtelinnere zu verhindern. Wir sind als „Faltschachteldruckerei“ besondere Spezialisten im Faltschachteldruck und fertigen auch kleine Auflagen an individuell gestalteten Faltschachteln. Alle Seiten der Faltschachtel mit Einstecklasche können mit individuellen Motiven, Grafiken, Logos, Slogans, Strichcodes, QR-Codes oder sonstigen Informationen bedruckt werden.

Faltschachteln mit Steckboden

Zur Verpackung von Kosmetikartikeln oder Lebensmitteln werden häufig Faltschachteln mit Steckboden eingesetzt. Diese Art der faltbaren Schachtel kennt jeder, der schon einmal Teebeutel oder Schminktücher aus einer Faltschachtel genommen hat. Besonderer Vorteil dieser Verpackungsart ist das kundenfreundliche Handling, welches durch die große Öffnung des Steckbodens gewährleistet wird. Daher werden Sie bei Faltschachteldruckereien immer häufiger angefragt.
 
Ihre Faltschachtel mit Steckboden können Sie bei labelprint24, entweder unbedruckt oder mit einem individuellen Motiv/Design versehen, online kalkulieren und bestellen. Je nach gewünschter Festigkeit der bedruckten Faltschachteln mit Steckboden stehen verschiedene Karton-Grammaturen zur Auswahl. Natürlich kann unsere Chromokarton Faltschachtel-Box auch als Give away auf Messenständen von Mitarbeitern am Point of Sale an Messebesucher verteilt werden. Individuelle Faltschachteln im Bereich Marketing sind zumeist mit Werbeartikeln bestückt (Kugelschreibern, Schlüsselanhänger, Aufkleber, Süßigkeiten usw.).Dabei sind Sie bei uns als Faltschachtel Werbemittel Profi´s nicht auf ein bestimmtes Maß oder das Einhalten von Standardgrößen angewiesen.
 

Faltschachteln mit Automatikboden

Bei Faltschachteln mit Längsnaht-Automatikboden schliesst sich der Boden der Faltschachteln beim Aufrichten der Verpackungswände von selbst. Die Faltschachtel richtet sich auf. Der Automatikboden bietet den Vorteil, dass die Faltschachteln schnell und zuverlässig mit einer Ware manuell und maschinell konfektioniert werden können. Bei dieser Art von Faltschachteln wird vor der Auslieferung die Längsnaht an einer Seite geklebt, sie werden Plano ausgeliefert.

Kissenschachteln

Kissenschachtel bedruckt und unbedruckt – in verschiedenen Kartonstärken und Grammaturen.
 
Individuell bedruckte Kissenschachteln dienen in erster Linie als Werbeträger und Geschenkverpackung, aber auch in der Industrie bspw. zur Verpackung von Ohrstöpseln und dergleichen finden Sie Anwendung. Aufgrund ihres eleganten konvexen Designs, das an die Form eines Kissens erinnert, lassen sich bedruckte Kissenschachteln (auch Pillow Box) nach dem Verpacken zwar nicht so leicht stapeln, fallen aber dem Nutzer oder Kunden besonders ins Auge. Verstärkt wird dieser Effekt durch Aufdruck und Veredelung.
 
Wählen Sie einen originellen, ganzflächigen oder matten Aufdruck und eine hochwertige Veredelung. Wir bieten für Sie kostengünstigen Chromokarton (Mehrlagiger Karton aus Altpapier oder Holzschliff mit gestrichener, flacher Oberfläche für perfekte Druck Ergebnisse an. Wählen Sie auch Breite, Höhe und Tiefe nach Belieben aus. Wir bedrucken Ihre Kissenschachteln sowohl im Offset Flexodruck (CMYK) für satte Farben und bestmögliche Druckqualität. Die Kissen-Schachtel ist im Unterschied zu herkömmlichen bedruckten Faltschachteln, nicht mit Einstecklaschen verschlossen, sondern mit umklappbaren Laschen aus Karton versehen. Diese Kissenverpackungen lassen sich leicht öffnen und wieder verschliessen und werden mit ihrem Wunschmotiv als Geschenkschachteln oder Werbegeschenk mit Ihrem Logo, Slogan und Kontaktdaten individuell angefertigt. Um die Stabilität dieser Verpackung zu gewährleisten, fertigen wir Ihre individuell bedruckten Kissenschachteln aus einem stabilen Chromokarton. Kalkulieren Sie den günstigen Preis Ihrer in Format und Größe individuellen Kissen-Schachteln als Geschenkkarton, Werbemittel oder industrielle Verpackung bequem online und bestellen Sie beim zuverlässigen Druck-Profi seit 1950.

Stülpdeckelschachteln

Faltschachteln mit Stülpdeckel besitzen eine besonders große Deckelöffnung. Dadurch eignen sie sich besonders für den Versand oder die Aufbewahrung von Drucksachen oder als Archivkarton. Sie lassen sich gut mehrfach öffnen und wieder verschliessen. Stülpdeckelschachteln werden sehr oft als Verpackung für hochwertige Produkte, oder als Geschenkverpackung eingesetzt. Nach dem Öffnen des Deckels kommt der darin befindliche Inhalt besonders gut zur Geltung.

 
TYPISCHE ANWENDUNGSGEBIETE

  • Kosmetikartikel
  • Individuelle Geschenkkartons
  • Proben
  • Schmuck
VEREDELUNGEN UND SPEZIFIKATIONEN

  • Schutzlaminat
  • UV-Schutzlack
  • Heißfolienprägung (Glanz- und Matteffekt - Gold / Silber)
  • Blindengerechte tastbare Warndreiecke

Faltschachteldruck

Der Chromokarton für die Faltschachteln durchläuft auf dem Weg hin zur fertigen Box mehrere Verarbeitungsschritte.
 

Das Drucken und Veredeln

Das Ausgangsmaterial der Faltschachtel wird in einer Bogenoffsetdruck-Maschine bedruckt. 
Vom partiellen bis zum vollflächigen Druck sind hier alle Motive, Farben und Sonderfarben möglich. 
Wenn der Kunde es wünscht, wird der Druckbogen der späteren Faltschachtel mit Steckboden in einem weiteren Druckwerk mit einem Hochglanz- oder seidenmatten Lack veredelt. Diese beiden Vorgänge erfolgen in einem Arbeitsgang. 
 
An dieser Stelle sind auch weitere mögliche Veredelungen der Druckbogen, z.B. Heiß- und Kaltfolienprägung oder Folienkaschierung, zu nennen.
 

Das Stanzen

Die fertig bedruckten und veredelten Bogen kommen im Anschluss in eine Flachbettstanze. 
Mit Hilfe einer Stanzform aus einem rasiermesserscharfen Schneidlinienmaterial, zumeist ein angeschliffenes Stahlband, werden die Konturen der Faltschachteln ausgestanzt. Durch Eindrücken des scharfkantigen Stanzwerkzeugs in den Faltschachtel-Karton trennt man die Papierfasern sauber voneinander. 
Generell können sowohl Papier, Karton, Pappe als auch Wellpappe gestanzt werden. Bei der Anfertigung einer neutralen Faltschachtel mit Steckboden (ohne Aufdruck) ist das Stanzen der erste Verarbeitungsschritt. Die passende Stanzform für jede Falzschachtel mit Steckboden ist im im Faltschachtel-Kalkulator von labelprint24 bestellbar. 
 

Das Rillen und Ritzen

Damit die Faltschachtel mit Steckboden überhaupt sauber gefaltet werden kann, ist es notwendig, den Druckbogen zu rillen. Beim Rillen werden Nute bzw. Rillungen in das Material gedrückt, an denen der Karton später umgeknickt  werden kann, ohne dabei einzureißen. 
 
Bei Ritzen von Karton wird mit einem Messer die Aussenseite eingeschnitten, also geritzt. An den geritzten Stellen können später Teile des Kartons, etwa für Laschen oder Öffnungen, herausgebrochen werden. Abschließend werden die gestanzten Faltschachtel-Zuschnitte ausgebrochen und kommen in eine Faltschachtel-Klebemaschine.
 

Das Vorbrechen und Kleben

Da ein Großteil der produzierten Faltschachteln mit Steckboden, Blitzboden (Automatikboden) in maschinellen Verpackungsanlagen aufgerichtet werden, ist es notwendig, dass sie sich präzise, zuverlässig und  leicht öffnen lassen. Durch das Vorbrechen in einer Faltschachtel-Klebemaschine werden die Rillungen weich und geschmeidig gemacht. Im letzten Schritt der Faltschachtel-Herstellung werden die gestanzten Faltschachtel-Zuschnitte an der Längsnaht oder an den Seitenteilen punktuell geklebt.
 
Die für Stanzverpackungen verwendeten Kaltleime haften sicher auf den unlackierten Stellen des Kartons. Ist dieser durch eine Lackierung oder Kaschierung hochwertig versiegelt, müssen die Klebestellen entweder vorher ausgespart oder mechanisch aufgeraut werden.

 

Die Geschi​chte der Faltschachtel

Heutzutage kann man sich eine Welt ohne Versandkartons mit Luftpolsterfolie für die Warensendung und Umverpackung kaum noch vorstellen. Selbst die die Post hält Unmengen an Pappschachteln und Stülpdeckelkarton als Versandhülsen vor, um alles am Laufen zu halten. doch der Weg zur Faltschachtel war ein langer - aber lesen Sie selbst:
 
Am Anfang war die Kiste: Der Vorläufer der heutigen Faltschachtel als schützende Versand-Verpackung, war bis noch ins 19. Jahrhundert die Holzkiste. Als Material dafür wurden ungehobelte Bretter mit Metallstiften zu Verpackungen in verschiedenen Größen zusammengenagelt. An Umzugskartons oder Versandtaschen war zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht zu denken.
 
Ab Anfang des 19. Jahrhunderts kamen zunehmend leichtere Spanschachteln als Transport-Verpackungen in Gebrauch. Sie waren die direkten Vorläufer der Pappschachtel als Transportverpackung. Allerdings gab es bereits seit dem 17. Jahrhundert mühselig in Handarbeit gefertigte Schachteln aus Karton für den Konsum und alltäglichen Gebrauch.
 
Erst ab Mitte des 19. Jahrhunderts gewann Pappschachtel als Transportverpackung an Bedeutung. Der Grund: 1825 wurden in Amerika die ersten Maschinen zur Erstellung von Vollpappe in Betrieb genommen. Diese Maschinen schnitten und verklebten Pappe zu faltbaren Flachkartons, den Faltschachteln, die leicht zu transportieren waren und zum Verpacken aufgefaltet wurden. Aus dem Jahr 1839 sind erste mit Stiften zusammengehaltene Falthüllenschachteln nachweisbar.  
 
Der Amerikaner Albert Jones liess sich 1871 gewelltes Papier als Schutzmaterial patentieren. Der Ursprung der Wellpappe war geboren. Jones benutzte gewelltes Papier erstmals für Verpackungszwecke, nämlich zum Einwickeln und Versenden von Flaschen und Glasphiolen. Seine Inspiration für das gewellte Papier scheinen textile Rüschen gewesen zu sein, die mittels sogenannter Plissiermaschinen hergestellt wurden. In der Anfangszeit von Wellpappen mussten die großen Kartons noch von Hand verklebt werden. 1879 wird in den USA das maschinelle Schneiden und Stanzen entwickelt und 1895 die erste industrielle Beleimungsmaschine patentiert. Anfang des 20. Jahrhunderts erzeuget ein Faltschachtel-Klebeautomat 50 Schachteln pro Minute, Anfang 1950 waren es bereits mehr als 1000 Faltkartons.
 
Aber erst in den 60er Jahren des 19. Jahrhunderts war die Fertigung so ausgereift, dass Vollpappen hergestellt werden können, die sich als Transportverpackung eignen. Die Faltschachteln kamen gerade richtig, um Würfelzucker zu verpacken, der zu jener Zeit den Siegeszug gegen den guten alten Zuckerhut antrat. Mit der Versandschachtel aus Vollpappe und mit der Erfindung der Wellpappe wurde die Geschichte der Versandverpackung entscheidend geprägt. Ihre guten Materialeigenschaften, ihr Schutzfaktor, das geringe Eigengewicht und nicht zuletzt ihre Vielseitigkeit haben Faltschachteln schon bald zum Material Nr. 1 für den Versand gemacht – und sie sind es bis heute geblieben.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Cookie Informationen