Service & Hilfe

FAQ

Sie haben Fragen zu Etiketten, Faltschachteln, Tuben, Beipackzettel oder allgemein zu Druck, Konto oder Rechnungen? Kein Problem! Hier finden Sie Antworten. Klicken Sie dazu einfach unten auf das Thema, für welches Sie sich interessieren. Wir sind für Sie da.

Druck

Druckdaten

  • Was muss ich beim Erstellen einer Druckdatei bezüglich Schriften beachten?

Alle Schriften müssen vollständig oder als Untergruppen in das Druckdaten-Dokument eingebettet oder in Pfade konvertiert werden, um Darstellungsprobleme mit der Laufweite (Abstand der Zeichen) oder dem Schriftbild zu vermeiden. Dies gilt auch für Standardschriften wie Arial, Helvetica, Times New Roman oder Verdana.
Die empfohlene Mindestschriftgröße sollte 5 pt betragen. Bei negativen Schriften sollte die empfohlene Mindestschriftgröße bei 6 pt liegen, unter Berücksichtigung der Strichstärke. Bei Schriften mit sehr feinen Strichstärken muss darauf geachtet werden, dass diese eine entsprechend große Schriftgröße habe. Vor allem, wenn diese in negativ gedruckt werden sollen. Ist dies nicht der Fall, kann es passieren, dass diese feinen Schriften im Druck nicht mehr klar und lesbar dargestellt werden. Bitte legen Sie schwarze Texte nicht in CMYK an, sondern nur im Schwarzkanal.

Fragen unter Druckdaten

4.8/5 Kundenstimmen: 577

Cookies erleichtern die Bereitstellung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Cookie Informationen