Blog - Gern gelesen
Mehr infos

Wie schon in unseren Artikeln Etikettendruck – Material und Kleber Teil 1 (Etikettendruck - Papier ) und Teil 2 (Etikettendruck - Folie) erwähnt wurde, spielen im digitalen Etikettendruck, Materialien und Kleber eine wichtige Rolle. Denn Etikettendruck ist nicht gleich Etikettendruck und Etikettenleim nicht gleich Etikettenleim. Die Eigenschaften der in einer Etikettendruckerei verwendeten Klebstoffe unterscheiden sich immens.

In diesem dritten Teil unserer kleinen
Etikettendruck-Materialkunde wollen wir Ihnen die unterschiedlichen Etikettenkleber und ihre typischen Einsatzgebiete vorstellen. Für mehr Infomationen rund um das Bestellen von Produkt-Etiketten besuchen Sie gern unsere Seite zu den verschiedenen Materialien.

So vielseitig die Anwendungsmöglichkeiten für selbstklebende Etiketten und Bookletetiketten sind, so breit ist das Angebot an Etikettenleim. Geht man von den Hafteigenschaften aus, lassen sich Haftkleber für Klebeetiketten in zwei verschiedene Gruppen unterteilen. Einmal spricht der Etikettendrucker von permanenter Haftung und zum anderen von wieder ablösbarer Haftung. Eine Kombination aus beiden sind sogenannte semi-permanenten Haftkleber, die sich anfangs noch gut ablösen lassen aber später fest auf bestimmten Materialien haften. Für die Haftfestigkeit von „ablösbaren Etiketten“ sind Grenzwerte der Klebkräfte von 3 N/25 mm (entspricht 1,2 N/10 mm) marktüblich. Bei permanent haftenden Etiketten liegen die angegebenen Klebkräfte bei 9 N/25 mm (entspricht 3,6 N/10 mm).

Behälter mit Leim

Etikettendruck - Materialien und Kleber einfach erklärt

Vorüberlegungen für die richtige Materialauswahl in der Etikettendruckerei ergeben sich aus den äußeren Bedingungen, unter denen die fertig produzierten Etiketten später aufgeklebt werden. Handelt es sich um eine feuchte oder trockene Umgebung? Ist die Oberfläche glatt oder eher rau? Sind es kalte Tiefkühlwaren oder heiße Produktverpackungen, wie sie bei der Lebensmittelherstellung oder in Bäckereien in der Regel anzutreffen sind?

Und schließlich lassen sich Etiketten nach der Technik des Aufklebens in Nassleimetiketten oder Selbstklebeetiketten einteilen. Während sich bei den Selbstklebeetiketten der Etikettenleim bereits vor dem Etikettendruck auf der Rückseite des Etikettenmaterials befindet, werden Nassleimetiketten erst kurz vor dem Aufkleben mit Etikettenleim versehen. Diese Klebetechnik kommt häufig als Kaltleim- oder Heißleim-Etikettierung bei der Produktkennzeichnung von Getränkeflaschen, Weinen, Spirituosen oder Konservendosen zum Einsatz.
 

Vegane und umweltfreundliche Klebstoffe

Wurde früher zum Verkleben von Nassleimetiketten häufig Knochenleim verwendet, sind die meisten Bio-Lebensmittelhersteller mittlerweile auf einen kaseinhaltigen Leim umgestiegen. Kasein ist eine Proteinmischung, die aus Milch gewonnen wird. Es wird als Lebensmittel, Bindemittel und pharmazeutischer Hilfsstoff genutzt. Kaseinhaltiger Kleber wird häufig bei Mehrwegverpackungen, wie Glasflaschen, verwendet.

Eine Alternative zum Kasein ist pflanzliche Stärke. Einige Hersteller von veganen Produkten setzen statt synthetischer Klebstoffe einen Kleber auf Stärkebasis ein, der zu 100%-ig als vegan gilt. Kleber auf Stärkebasis sind allerdings schwieriger in der Handhabung.

Etiketten, die mit Stärke-Kleber befestigt werden, wellen oft oder fallen ganz ab. Auch die spätere, automatisierte Entfernung der Etiketten und Kleberreste von Glasbehältern ist schwieriger und aufwändiger, als bei Kasein. Vollsynthetische Etiketten-Kleber haften deutlich besser als Stärke-Kleber, wenn auch nicht ganz so gut, wie Kasein.
 

Selbstklebe-Etikettierung nach dem Etikettendruck

Für viele Produktkennzeichnungen kommt mittlerweile in allen Branchen, auch bei der Getränke- und Lebensmittelverpackung, immer öfter die Selbstklebe-Etikettierung zum Einsatz. Neben der Kostenersparnis durch den Wegfall von Etikettenbehältern und Palettengarnituren, wären hier die hohe Druck- und Haftqualität sowie die Möglichkeit Etiketten im modernen No-Label-Look einzusetzen, als Pluspunkte zu nennen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unseres Angebots. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.

Cookie Informationen