Freie Formatwahl Freie Formatwahl
Kostenfreie Lieferung Kostenfreie Lieferung
Qualität seit 1961 Qualität seit 1961
Über 15000 glückliche Kunden Über 15000 glückliche Kunden
1000 Etiketten ab 49 € - inklusive Versand! jetzt bestellen

Wiederablösbare Etiketten

Wiederablösbare Etiketten

 

Sie suchen ein ablösbares Etikett, das Ihr Produkt zuverlässig kennzeichnet? Für eine unkomplizierte Personalisierung mit wechselnden Motiven und Codierungen? Bestellen Sie Wiederablösbare Aufkleber von Labelprint24.com!

 
  • Haftklebstoff mit niedriger Endhaftung - für Innen- und Außenbereich
  • Voll- oder teilflächige Druckmotive mit brillanten Farben
  • Als Papier- oder Folienetikett
 
 

Hier finden Sie unsere unbedruckten ablösbaren Etiketten.

  • Produktion
    Ab 2 Tagen
  • Material
    Folie / Papier
  • Format
    100% Frei
  • Option
    Folienveredelung
    Lack

Produktart auswählen

Wiederablösbare Etiketten auf Rolle und A4-Bogen

Was sind wiederablösbare Etiketten?

Wiederablösbare Etiketten bzw. ablösbare Etiketten sind Haftetiketten, die sich nach dem Aufkleben auf eine Verpackung wieder rückstandsfrei entfernen lassen. Es gibt sie als bedruckte oder unbedruckte Label, die entweder auf Etikettenrollen oder auf Etikettenbögen zur späteren Kennzeichnung bereitgestellt werden.

Wiederablösbare Etiketten bestehen immer aus mehreren Schichten. Zu diesen Schichten zählen das Obermaterial aus Papier oder Etikettenfolie, der darunter befindlichen Klebstoff, die Trennschicht aus Silikon und das abzuziehenden Trägermaterial. Auf diesem Trägermaterial ist das ablösbare Etikett während des Transportes aufgebracht.

Welche Eigenschaften wiederablösbare Etiketten besitzen müssen, hängt hauptsächlich vom späteren Verwendungszweck, den äußeren Umgebungsbedingungen und der Beschaffenheit der Oberfläche der zu kennzeichnenden Produkte oder Gegenstände ab. Zu diesen Eigenschaften zählen u.a. Resistenz gegen Feuchtigkeit und Abrieb, die Fähigkeit nach dem Abziehen an anderer Stelle wieder zu haften, die Reißfestigkeit oder ob die ablösbaren Aufkleber später im Innen- oder Außenbereich eingesetzt werden.

Typische Anwendungsgebiete

Doch wofür braucht man ablösbare Etiketten? Schließlich gehört es doch zum Etiketten-Einmaleins, dass Aufkleber generell auf verschiedenen Untergründen fest und sicher haften müssen.

In der Praxis gibt es jedoch viele Anwendungsgebiete, bei denen es darauf ankommt, dass man Etiketten nach dem Aufkleben wieder gut abziehen, evtuell sogar an einer anderen Stelle wieder anbringen kann. Ist das der Fall, sind fest haftende Standard-Etiketten die falsche Wahl; man benötigt wiederablösbare Etiketten.

Wiederablösbare Aufkleber kommen hauptsächlich aus zwei Gründen zum Einsatz:

Zum einen, wenn die Kennzeichnung mit Etiketten nur kurzfristig ist, um zu einem späteren Zeitpunkt die Kennzeichnung gegen neue Informationen zu tauschen. Ein Beispiel: Wollen Sie alte Aktenordner mit neuen Ordneretiketten versehen, so ist ein ablösbares Etikett eine gute Wahl. Sie ziehen das alte Label ab, kleben ein neues auf die gleiche Stelle und können die Ordner wieder verwenden.

Zum anderen, wenn die Notwendigkeit besteht, dass man die Etiketten von einem Produkt ohne Kleber- oder Papierreste wieder abziehen kann, ohne dabei den Untergrund zu beschädigen. Ein Beispiel: Gläser sind beim Kauf mit einem Preisetikett versehen, welches vor der Benutzung entfernt werden muss. Oft heißt es dann stark rubbeln oder mit einem Fön, Wasser oder mit Chemikalien den Klebe- und Papierrückständen zu Leibe rücken.. Irgendwann geht schließlich alles ab, aber Kratzer oder Flecken können zurückbleiben.

 

Beispiele für Anwendungen

Unsere wiederablösbaren Etiketten, die sich rückstandslos entfernen lassen, sind für Sie bestens geeignet, wenn die Anwendung nur kurzfristig ist oder die Etiketten im Innenbereich genutzt werden. Wiederablösbare Etiketten sind unter anderem bei den folgenden Waren anwendbar:

  • Produkte im Einzelhandel:
    Im Groß- und Einzelhandel sind viele wiederablösbare Label anzutreffen. Als Preis- oder Rabattaufkleber können die Etiketten direkt auf verpackungsfreie Ware und Flaschen geklebt und bei Verkauf oder Preisänderung rückstandslos abgezogen werden. Zumeist handelt es sich in diesen Fällen um Waren, die für den Endverbraucher bestimmt sind und bei denen das Etikett nur vorübergehend, z.B. als Preisauszeichnung, notwendig ist.

  • für Dosen und Gläser:
    Vom Gewürzglas bis zur Weinflasche – Wiederablösbare Etiketten für Glasprodukte oder Dosen sind ein tolles Präsentations-Tool. Die Wiederablösbaren Etiketten sind besonders für Pfandgläser geeignet, da diese recycelt und wiederverwertet werden müssen. Umso einfacher sich die Etiketten vom Glas entfernen lassen, desto schneller und effizient kann beim Recycling gearbeitet werden.

  • Schaufensterscheiben, Fenster oder Spiegel:
    Schaufenster oder auch Spiegel sollten im Warenverkauf ohne sichtbare Fettflecken oder Verschmutzungen präsentiert werden. Etiketten die permanent haften oder Kleberrückstände hinterlassen, sind in diesem Bereich daher eher ungeeignet. Dennoch ist es auch hier wichtig diese Produkte gut darzustellen und Informationen zu vermitteln. Unsere Wiederablösbaren Etiketten sind auch für diese Branche optimal geeignet. Die Wiederablösbaren Etiketten können ohne Rückstände vom Klebstoff entfernt oder neu platziert werden. Durch den einfachen Aufklebeprozess lassen sich die Etiketten schnell auf den Waren verteilen ohne Verschmutzungen zu hinterlassen. Wenn die Etiketten im Außenbereich angebracht werden müssen, sollte beim Material eher eine Etikettenfolie gewählt werden, da diese beständiger gegenüber Umwelteinflüssen ist.

  • Schmuck:
    Schmuck sollte im Idealfall glänzen und optisch etwas hergeben, um die potenziellen Kunden zum Kauf zu begeistern. Da Schmuck aber sehr empfindlich sein kann und Kleberrückstände das Produkt beschmutzen können, muss hier ein Etikett genutzt werden, dass sich wieder vollständig ohne Kleberrückstände entfernen lässt. Hierfür sind unsere Wiederablösbaren Etiketten von Labelprint24 bestens geeignet. Die Etiketten können in verschiedenen Formaten hergestellt werden, demnach sind sie auch für kleinere Produkte (wie es bei Schmuck der Fall ist) sehr zu empfehlen. Zudem hinterlassen die Wiederablösbaren Etiketten keine Kleberückstände und verunreinigen somit nicht das Produkt. Ein leichtes Abziehen des Etiketts ist zudem für empfindliche Produkte geeignet. Zudem kann das Etikett auch neu verklebt werden, um es häufiger zu nutzen oder verfehltes Kleben wieder rückgängig zu machen. Die Etiketten sollten aber UV-beständig sein, da Schmuck häufig in den Auslagen der Schaufenster präsentiert wird und deshalb einer starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt ist.

  • Logistiketiketten:
    Wiederablösbare Etiketten sind auch ausgezeichnet für die Beschriftung in der Logistik geeignet. Zum Beispiel werden sie als Beschriftung für Regale oder für Kisten, welche einen wechselnden Standort haben, genutzt. Im Lager kommt es öfters vor, dass dieses neu eingeteilt wird, umso praktischer ist es Etiketten wieder entfernen zu können und bei Bedarf neu zu verkleben. Das spart Material und Zeit im Lager ein. Damit die Haltbarkeit der Etiketten gewährleistet ist, können Sie sich statt Papier- auch für Folienetiketten entscheiden. Folienetiketten sind wasserabweisend, öl- und schmutzabweisend und halten auch Temperaturschwankungen stand.

Spezifische Anforderungen und Besonderheiten

Wiederablösbare Etiketten können sich auf Rollen oder auf DIN-A4-Bögen drucken lassen. Bevor Sie sich für eine der beiden Arten entscheiden, sollten Sie sich die folgenden Fragen stellen:

Wie viele ablösbare Sticker werde ich benötigen? Möchte ich meine Etiketten beschriften oder bedrucken lassen? Falls ja, welche Geräte verwende ich für den Druck?

Ablösbare Etiketten auf Rolle: Rollenetiketten sind für den Verbrauch größerer Etikettenmengen geeignet. Die ablösbaren Etiketten auf Rolle werden schnell und wirtschaftlich in professionellen Etikettendruckern per Thermotransferdruck oder Thermodirektdruck beschriftet und zumeist für industrielle Produktkennzeichnungen eingesetzt.

Ablösbare Etiketten auf Bogen: Für kleinere Etikettenmengen, wie sie beispielsweise im Büro oder Haushalt anzutreffen sind, bieten sich ablösbare Etiketten auf DIN-A4-Bogen an. Diese können von Hand beschrieben oder in jedem gängigen Laserdrucker, Tintenstrahldrucker bzw. Kopierer bedruckt werden.

Die Herstellung von wiederablösbaren Etiketten

Materialien

Damit wiederablösbare Etiketten ihre Kennzeichnungsfunktion erfüllen können, sind die spezifischen Materialeigenschaften zu beachten. Ablösbare Label werden entweder aus Etikettenpapier oder aus Etikettenfolie gefertigt. Beide Materialien lassen sich hervorragend von verschiedenen Etikettendruckern oder Kopierern bedrucken und manuell gut beschriften.

 

Etiketten aus Etikettenpapier

Für Home-, Office-, und Handelsetiketten, also bei allen Anwendungen im Inneren, wird überwiegend Etikettenpapier verwendet. Das preiswertere Etikettenpapier gibt es in verschiedenen Farben, Grammaturen und Oberflächen. Etikettenpapiere sind für alle gängigen Laser- und Tintenstrahldrucker geeignet. Sie haben allerdings den Nachteil, dass Papier weder wasserfest ist noch vor Kratzern und sonstigen mechanischen Beanspruchungen schützt. Je reißfester das Etikettenpapier, desto besser lassen sich die Aufkleber wieder ablösen.

Optional gibt es die Möglichkeit, ein Papieretikett mit einem Schutzlaminat zu beschichten, und es auf diese Art auch für den Außeneinsatz tauglich zu machen.

 

Etiketten aus Etikettenfolie

Wird einen Etikettenfolie genutzt, kommt ein Polyestermaterial zum Einsatz. Polyester ist ein sehr widerstandsfähiges Etikettenmaterial: es ist kratz-, reiß- und wetterfest, UV- sowie temperaturbeständig und unempfindlich gegen Lösungsmittel und Chemikalien. Wiederablösbare Etiketten aus Etikettenfolie eignen sich bestens für den Innen- und Außenbereich sowie für den Einsatz in anspruchsvollen Industrieumgebungen. Aus Polyester lassen sich auch transparente Etiketten produzieren.

Neben dem Material spielen auch die Größe der Aufkleber und der verwendete Haftkleber eine wichtige Rolle. Je größer das wiederablösbare Etikett ist, desto größer ist auch die Klebefläche an der Unterseite und desto schwerer lässt es sich abziehen. Wiederablösbare Etiketten Artikel besitzen einen Haftklebstoff mit niedriger Endhaftung auf einer großen Anzahl von Oberflächen.

Druckverfahren

Eine große Menge wiederablösbarer Etiketten wird ohne ein Druckmotiv als Blanko-Etiketten bestellt. Die individuelle Beschriftung mit variablen Daten erfolgt später direkt beim Kunden mithilfe von Laser-, Inkjet- und Thermodruckern.

Werden ablösbare Aufkleber mit einem voll- oder teilflächigen Druckmotiv benötigt, dann kommen bei Labelprint24 moderne digitale Drucksysteme zum Einsatz. Der Digitaldruck zeichnet sich durch brillante Farben, eine hervorragende Druckqualität und Kostenvorteile im Vergleich zu herkömmlichen Druckverfahren aus. Darüber hinaus ermöglicht der Digitaldruck eine preiswerte Produktion von Kleinauflagen und eine unkomplizierte Personalisierung der Etiketten mit wechselnden Motiven und Codierungen.

Weiterverarbeitung und Veredelungen

Bei Labelprint24 haben Sie die Möglichkeit, wiederablösbare Etiketten nicht nur in rechteckigen und runden Standardformaten drucken zu lassen. Wir fertigen runde Etiketten, ovale Etiketten oder rechteckige Aufkleber in individuellen Größen, die es bei anderen Anbietern im Standardsortiment nicht gibt. Die Aufkleber werden mit dem Laser vorgestanzt und können ganz einfach mit der Hand vom Trägerbogen gelöst und aufgeklebt werden.

Mit unserer modernen Laserstanze können wir unseren Kunden auch Aufkleber in völlig freien Formaten und Größen preiswert anbieten.

Da wiederablösbare Etiketten meistens nur für einen kurzen Zeitraum im Einsatz sind, kommt der Wunsch nach aufwendigen Veredelungen in der Praxis eher sehr selten vor. Aber wie andere Etikettenarten auch, lassen sich wiederablösbare Etiketten auf Kundenwunsch natürlich weiter veredeln. Zu den Veredelungen zählen u.a. Lackierungen und Laminierungen. Ein Schutzlack mit UV-Schutz oder auch ein Schutzlaminat werten die Etiketten auf und machen sie gegen Feuchtigkeit, Kratzer, Fette und Öle noch widerstandsfähiger. Somit bleiben die Wiederablösbaren Etiketten länger haltbar und behalten dadurch auch ihre Optik.

Vorteile

Wiederablösbare Etiketten von Labelprint24 haften absolut sicher. Dennoch lassen sie sich jederzeit rückstandsfrei abziehen und anschließend mehrfach repositionieren.

Unsere ablösbaren Etiketten sind für die unterschiedlichsten Oberflächen geeignet und lassen sich einfach wieder ablösen, ohne dabei den Untergrund zu beschädigen oder Klebe- und Materialspuren zu hinterlassen.

Besonders in der Lebensmittelbranche werden die Etiketten durch ihre Wiederablösung gern bevorzugt genutzt. Durch die ablösbaren Etiketten ist es ebenfalls einfacher Lebensmittel nach den gesetzlichen Vorgaben zu kennzeichnen. Auch beim Juwelier können die Wiederablösbaren Etiketten gut eingesetzt werden, da sie keine Kleber-Rückstände auf dem Schmuck hinterlassen.

Nachhaltigkeit

Wie nachhaltig ein Etikett ist, hängt von der Materialauswahl ab. Unsere Wiederablösbaren Etiketten können Sie zum Beispiel bei Labelprint24 aus Papier oder sogar aus Recycling-Papier bestellen. Dieses ist zu 100 Prozent aus nachwachsenden und recycelbaren Rohstoffen gefertigt und in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Durch das recycelte Material werden bei der Herstellung Rohstoffe und CO2-Emmisionen eingespart. Trotzdem erhalten Sie weiterhin eine Spitzenqualität für unsere Wiederablösbaren Etiketten. Unsere Recycling-Etiketten eigenen sich zum Beispiel wunderbar für Naturprodukte oder für Naturkosmetik. Labelprint24 berät Sie gern bei allen Fragen rund um das Thema Nachhaltigkeit.

Permanent haftende Etiketten vs. Wiederablösbare Etiketten

Ob Sie sich für einen permanent haftenden Klebstoff entscheiden oder einen wiederablösbaren hängt vom Einsatzgebiet der Etiketten ab. Beide Kleber haben sowohl Vor- als auch Nachteile aufzuweisen. Um Ihnen die Auswahl zu erleichtern, stellen wir Ihnen noch einmal die wichtigsten Punkte zusammen, die Sie bei der Auswahl treffen sollten. Gern können wir Ihnen bei Labelprint24 auch persönlich bei der Auswahl Ihrer Etiketten helfen.

Wiederablösbare Etiketten

Etiketten mit ablösbarem Klebstoff müssen unverrückbar sein und eine dauerhafte Verbindung mit dem Untergrund eingehen können. Trotzdem ist es wichtig, dass sich der Kleber innerhalb von 2 Jahren rückstandslos und ohne Zerstörung des Materials von diesem entfernen lässt. Dafür muss aber auch der Untergrund für diesen Klebstoff geeignet sein. Produkte die mehrfach beklebt werden aber makellos bleiben sollen, können daher mit einem wiederablösbaren Etikett gelabelt werden. Zum Beispiel sind davon Gläser, Schmuck, Bücher, Autos, Spiegel, Fenster usw. betroffen. Sollen die Etiketten beständiger sein, kann mit einem Schutzlack oder Schutzlaminat nachgeholfen werden. Eine weitere Fähigkeit, welche wiederablösbare Etiketten besitzen: Nach dem Abziehen an anderer Stelle wieder zu haften. Somit können diese Art von Etiketten mehrfach verwendet bzw. repositioniert werden.

Permanent haftende Etiketten

Etiketten, die mit einem permanent haftenden Klebstoff ausgestattet sind, können nicht rückstandsfrei entfernt werden und sollten im besten Fall „unzerstörbar“ sein. Permanent haftende Etiketten sind besonders für die langfristige Markierung gedacht. Solche Etiketten müssen die Eigenschaft besitzen auch auf „schwierigen“ Oberflächen gut zu kleben und lesbar zu bleiben. Das permanent haftende Etikett muss Schmutz, Fette, Wasser, Öle oder auch Sonnenlicht trotzen können. Dieser Kleber ist unglaublich stark haftend und daher auch für verschiedene Untergründe und für viele unterschiedliche Branchen geeignet. Für einen zusätzlichen Schutz können auch diese Etiketten mit einem Schutzlack oder einem Schutzlaminat beschichtet werden. Ein Pluspunkt dieser Etiketten: Sie können auch im Außenbereich bestens verwendet werden.

Etiketten entfernen

Haben Sie sich für Wiederablösbare Etiketten entschieden, können Sie diese einfach und schnell von Ihrem Produkt entfernen. Haben wir es jedoch mit einem gut haftenden Etikett zu tun, ist es etwas umständlicher dieses wieder ohne Rückstände zu entfernen. Preisetiketten sorgen für besonders viel Unmut bei den Kunden. Jedoch gibt es einige Tipps wie die Etiketten durch Hausmittel, Etikettenlöser oder auch Schaber wieder entfernt werden können.

 

Hausmittel

Es gibt eine Reihe von bewerten Hausmitteln, welche Etiketten unproblematisch wieder entfernen können, dazu zählen zum Beispiel:

  • Wasser und Spülmittel:
    Das wohl gängigste Mittel zum Entfernen eines Etiketts ist warmes Wasser. Es ist simpel und einfach in der Anwendung. Der Kleber wird durch die Feuchtigkeit und durch die Wärme aufgeweicht, sodass das Etikett leicht von der Oberfläche abgezogen werden kann. Sie können zum Wasser zusätzlich ein Spülmittel hinzugeben. Dieses Verfahren ist bei Papieretiketten mit schwachen Klebern anwendbar. Das Etikett sollte jedoch lang genug eingeweicht werden, bevor es abgezogen werden kann.

  • Zitronensaft und Essiglösung:
    Zitronensaft und Essig sind bereits ein stärkeres Hausmittel. Da es aggressiver in der Anwendung ist, genügt eine kürzere Einwirkzeit. Vorher sollte aber darauf geachtet werden, dass die Oberfläche nicht säureempfindlich ist.

  • Fette wie Öl, Butter oder Creme:
    Fette sind ebenfalls ein gutes Lösungsmittel, um Kleber zu entfernen. Bewerte Mittel sind zum Beispiel fettende Cremes, Speiseöl oder auch Butter. Das Etikett lässt man eine Stunde mit dem ausgesuchten Mittel einwirken und kann später abgezogen werden. Klebereste müssten danach einfach abgewischt werden können.

  • Alkohol oder Benzin:
    Ist die Oberfläche nicht empfindlich und der Kleber besonders hartnäckig, kann auf Alkohol oder Benzin als Lösungsmittel zurückgegriffen werden. Lacke oder auch Kunststoffe reagieren jedoch sehr empfindlich auf diese Lösungsmittel und sollten hier nicht angewendet werden.

  • Wärme:
    Auch Wärme ist ein gutes Hausmittel, um Kleber zu lösen, da einige Kleber auch wasserbeständig sein können. Mit einem Fön können Sie versuchen den Kleber aufzuweichen.
 

Professionelle Etikettenlöser

Helfen herkömmliche Hausmittel nicht mehr beim Entfernen von Klebstoff können auch spezielle Etikettenlöser eingesetzt werden. Diese lösen den Klebstoff von der Oberfläche, eine rückstandsfreie Entfernung ist damit gewährleistet. Bei diesen Mitteln gibt es nur eine kurze Einwirkzeit. Erhältlich sind diese als Stift und Spray. Die Etikettenlöser können außerdem auf verschiedenen Oberflächen wie Folien, Glas, Holz, Kunststoff und Metall angewendet werden.

 

Etikettenschaber

Etikettenschaber sind für die mechanische Entfernung von Etiketten gedacht. Aufkleber lassen sich durch eine breite, rückziehbare Metallklinge einfach abkratzen. Die Schaber werden meistens in der industriellen Branche eingesetzt. Empfindliche Oberflächen sollten jedoch nicht mit dem Schaber entfernt werden, da die Oberfläche verkratzen könnte.

4.9/5 Kundenstimmen: 735